Den Haag – eine Stadt mit internationalem Flair

Den Haag ist die Hauptstadt der Provinz Zuid-Holland. Oft wird Den Haag fälschlicherweise als Hauptstadt der Niederlande bezeichnet, da die Regierung hier ihren Sitz hat, viele Botschaften die Straßen säumen und auch der Arbeitspalast der Königin in der Stadt zu finden ist. Den Haag ist eine Stadt von internationalem Charakter und gehobenem Flair. Tagsüber mischen sich bummelnde Passanten und Jugendliche unter die Beamten und sorgen für ein buntes Straßenbild. Die Stadt hat mit großen Warenhäusern, kleinen Boutiquen, Luxusrestaurants und gemütlichen Cafés für Jeden etwas zu bieten.

Über die Entstehungsgeschichte Den Haags ist wenig bekannt. Bereits früh war das Gebiet besiedelt: Die ältesten archäologischen Funde aus der Nähe des Binnenhofs stammen aus der Zeit um 3.000 vor Christus. Um den Binnenhof ist später das Dorf Den Haag entstanden. Es erhielt nie offiziell Stadtrechte, obwohl Den Haag schon um 1400 einige tausend Einwohner zählte und damit einer Stadt näher kam als einem Dorf. Heutzutage betrachtet man daher bereits das Jahr 1248 als das Entstehungsjahr Den Haags.

Lage in den Niederlanden

Den Haag liegt als westlichste Stadt des Ballungsgebiets De Randstad an der Nordsee. Außerhalb des Zentrums erstreckt sich eine weitläufige, mit Sträuchern bewachsene Dünenlandschaft und ein breiter, zehn Kilometer langer Sandstrand. Das Küstenörtchen Scheveningen gehört ebenfalls zur Gemeinde Den Haag und ist seit jeher das wichtigste Strandbad der Niederlande.

Sehenswürdigkeiten

Der Binnenhof ist das politische Zentrum der Niederlande. Hier sitzt das Parlament, das aus der Ersten und der Zweiten Kammer besteht. Um den Binnenhof liegen weitere Attraktionen wie das Museum de Gevangenpoort und der Hofvijver (Hofteich), der im Winter als Schlittschuhbahn dient. Der königliche Palast Noordeinde, der Arbeitspalast der Königin, befindet sich mitten in der Innenstadt. Der Garten von Noordeinde ist öffentlich zugänglich. Der Vredespaleis (Friedenspalast), in dem der Internationale Gerichtshof und der Ständige Schiedsgerichtshof ihren Sitz haben, ist nach dem Binnenhof das bekannteste Gebäude der Stadt. In der Miniaturstadt Madurodam können Besucher die Niederlande im Maßstab 1:25 bewundern. Die Modelle stellen Häuser und Gebäude bis hin zu Flughäfen und Fußballstadien aus allen Teilen des Landes dar.

Den Haag beherbergt darüber hinaus eine Vielzahl Museen. Moderne Kunst bietet das Gemeentemuseum, und auch die Sammlung des Haags Historisch Museum sorgt für Aufsehen. An den Wänden des Mauritshuis hängen Meisterwerke des Goldenen Zeitalters, darunter das „Mädchen mit dem Perlenohrgehänge“ des Künstlers Johannes Vermeer. Populärwissenschaftliche Ausstellungen zeigt das Museon. Ein Festival, das seinen Ursprung in Den Haag hat und von anderen Städten übernommen wurde, ist die KoninginneNach am 29. April. Dieses Openair-Festival mit viel Livemusik findet jedes Jahr in der Nacht vor dem Königinnentag statt. Die Bands und Musiker treten dabei nicht nur auf großen Bühnen auf: Viele Cafés veranstalten ebenfalls Konzerte. Die KoninginneNach zieht jedes Jahr viele Besucher aus der Umgebung an, von denen sich die meisten Kopf bis Fuß in orange kleiden.

Die geschäftliche Seite der Stadt

Der Name Den Haags ist eng mit nationaler und internationaler Rechtssprechung verknüpft. Viele Richterkollegien, darunter der Staatsgerichtshof der Niederlande, sind hier ansässig. Gemeinsam mit New York, Genf und Wien zählt Den Haag zu den wichtigsten UN-Städten. In Folge dessen eignet sich die Metropole ausgezeichnet für geschäftliche Zusammenkünfte und verfügt über ein breites Angebot an Hotels. Das World Forum (Convention Centrum) beispielsweise ist als großer Multifunktionsbau oft Austragungsort für Kongresse und Messen.

Besonderheiten

Ein weiterer Aspekt der Stadt ist ihre gastronomische Finesse: Den Haag wird auch als kulinarische Hauptstadt der Niederlande gehandelt. Besonders die indonesische Küche – auch die zweite Landesküche genannt – hatte großen Einfluss auf die Entwicklung von Den Haags Restaurantszene. Die ältesten indonesischen Restaurants der Niederlande sind hier zu finden. Jeden Montag, Mittwoch, Freitag und Samstag findet außerdem der Den Haager Markt statt. Er ist der größte feste Markt Europas.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*